Ideen für den Kinder-Alltag zu Hause

in Zeiten von Corona

"Mir ist so laaaangweilig!“ "Was soll ich denn jetzt machen?" Für Sie als Eltern sind diese Aussagen sicher nicht neu. Was also tun gegen Langeweile? Das schwierigste derzeit für Eltern ist ja immer noch Schule, kleine Kinder und Home Office unter einen Hut zu bekommen.

Die Aufmerksamkeit Ihrer Kinder gewinnen Sie, indem Sie möglichst viele Sinne mit ins Spiel  miteinbeziehen. Kreative Herausforderungen verlieren auch nicht so schnell an Interesse.

Behalten Sie im Hinterkopf, dass sich Kinder – auch die jüngeren – sehr gut allein beschäftigen können, wenn man ihnen nur einen kleinen Anstoß gibt. Das nächste Mal, wenn die Kleinen also über Langeweile klagen, bedienen Sie sich unserer Tipps!

  • Unser STOCKI als Ausmalbild
  • Spielzeug-Parcour. Nutzen wir doch mal das Chaos im Kinderzimmer! 1. Stufe: im Chaos einen Weg finden ohne irgendwo drauf zu treten. Stufe 2: über die Haufen drüber steigen ohne etwas um zu werfen oder drauf zu treten.
  • DIY-Bowling: Allses was Sie dafür brauchen sind zehn bemalte leere Trinkflaschen und einen Tennisball
  • ANTON - die Lern-App für die Schule
  • "Stadt, Land Fluss", Personenraten, Quiz oder "Schiffe versenken" spielen - und zwar über Videotelefonie
  • Experimente mit Salz: Drei Versuche für zu Hause

  • Steine bemalen mit Acrylstiften

  • Eine DIY Kugelbahn basteln

  • Origami basteln